[Rezension] Big Rock


cover_shops_epub-9783955766474_1

 

TITEL: Big Rock
AUTOR: Lauren Blakely
VERLAG: Mira Taschenbuch
SEITENANZAHL: 300
PREIS: 9,99€
ISBN: 978-3-95649-686-8
ERSCHEINUNGSDATUM: 10.07.2017


Klappentext

Die Frauen denken, ich bin ein arrogantes Arschloch und ein unverbesserlicher Playboy. Und das war ich auch. Bis eine Woche mein Leben für immer veränderte …

Meiner Familie zuliebe soll ich mich eine Weile zusammenreißen: Keine Sexskandale mehr! Und als perfekter braver Sohn brauche ich eine Schein-Verlobte für sieben Tage. Was läge da näher als meine beste Freundin Charlotte zu fragen? Mit so einer scharfen Frau fällt es mir nicht schwer, den verliebten Softie zu mimen. Leider kann ich seit wir im Bett gelandet an nichts anderes mehr denken als an ihren heißen Körper. Charlotte spielt ihre Rolle als meine Zukünftige perfekt – doch bei mir ist es längst viel mehr als ein Spiel …

Cover
Ein schönes schlichtes Cover in rosa und weiß und einem dunklen Schleier, der alles überzieht. Die Schrift in einer passenden Schriftart in weiß, die nur teils von den Farben überlagert wird. Das auffälligste am Cover ist der wunderschöne Ring in der Mitte.

Schreibstil
Die Autorin hat einen schönen, einfachen Schreibstil, der leicht verständlich und flüssig zu lesen ist. Sie schreibt in der Ich-Perspektive, was dabei hilft, sich besser in Spencer hineinzuversetzen.

Autor
New York Times Bestsellerautorin Lauren Blakelys Markenzeichen sind sexy Liebesromane, voller Herz, Humor und heißer Bettszenen. Die Kuchen- und Hundeliebhaber hat die meisten ihrer Erfolgsromane beim Gassigehen mit ihren vierbeinigen Freunden geplottet. „Big Rock – Sieben Tage gehörst du mir!“ stürmte direkt nach Erscheinen sämtliche amerikanische Bestsellerlisten.

Meine Meinung
Auf Instagram schrieb mir jemand, „Big Rock-sieben Tage gehörst du mir!“ höre sich nach einem mittelmäßigen Roman an. Das trifft zwar auf den Klappentext zu, aber nicht auf das Buch. Es ist eine schöne, romantische Geschichte, in der sich der Protagonist Spencer Holiday in seine beste Freundin verliebt. Wie man bereits aus dem Klappentext erfährt, soll Charlotte für eine Woche die Verlobte von Spencer spielen, doch dieses Spiel, wird schneller ernst, als den beiden lieb ist.
Das ganze wird, wie schon erwähnt, aus der Ich-Perspektive von Spencer erzählt, was einerseits hilft, sich besser in den Hauptcharakter hineinzuversetzen, andererseits jedoch wirkt, als würde man ein Tagebuch lesen, was mich an einigen Stellen bisschen gestört hat. Außerdem kam Spencer , durch diese Schreibweise, teils wirklich arrogant rüber, was er eigentlich gar nicht ist.
Was mir an dem Buch nicht gefallen hat, waren die langen Kapitel. Doch das wurde größtenteils vom fesselnden Schreibstil wettgemacht.
Mein zweiter und letzter Kritikpunkt gilt den Spitznamen, die sich Spencer und Charlotte geben, wie zB. Honigbärchen. Ich finde diese einfach extrem kitschig und irgendwie haben die nicht ganz in die Geschichte hinein gepasst.
Im großen und ganzen war Big Rock auf jeden Fall ein schöner, romantischer und lesenswerter Roman mit tollen Charakteren, der mich hin und wieder schmunzeln ließ.

 

e91db-52bvon2b52b
5 von 5

Maya

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s