《Rezension》Elfensteine


Titel: Die Shannara Chroniken Elfensteine
Autor: Terry Brooks
Verlag: blanvalet
Seitenanzahl: 735
ISBN: 978-3-7341-6104-9
Preis: 9,99 €

Der Roman zum Fantasy-Serien-Highlight 2016

 

 

Der Ellcrys, der heilige Baum der Elfen, stirbt. Mit ihm vergeht
auch der Bann, der die Dämonen aus der Welt der Sterblichen fernhält,
und die ersten dieser Bestien haben die magische Grenze bereits
überwunden. Amberle Elessedil, die Tochter des Königs der Elfen, ist die
einzige, die einen neuen Ellcrys pflanzen kann. Um das letzte Samenkorn
des Ellcrys zum Leben zu erwecken, begibt sie sich auf gefährliche
Reise zum Wildewald. Denn die Dämonen wissen von ihrer Aufgabe und sie
werden alles tun, um sie aufzuhalten. Zum Glück steht ihr der junge
Heiler Wil zur Seite – und mit ihm die Elfensteine von Shannara.

Achtung Spoiler!

Es war Lauren, der jüngste der Erwählten, der bemerkte, dass der Baum krank war, doch erst als der Ellcrys zu den Erwählten sprach, war klar, dass der Baum starb. Mit dem vergehen des Baums, vergeht auch der Bann der Verfehmung, der das Böse von der Welt verbannt. So geschah es, dass zur selben Zeit, als die Erwählten von dem Unheil erfuhren, der Dagda Mor mit dem Raffer und dem Wandler auf der Verfehmung entflieht. Während die Elfen alles daran setzen, den geheimnisvollen Ort Sichelmal zu finden, wo sich das Blutfeuer befinden soll, mit dessen Hilfe man den Bann erneuern konnte, indem man ein Samenkorn des Ellcrys hineinlegte und diesen an die Stelle des alten Baumes pflanzte, machte sich der Dagda Mor mit seinen Gefährten auf den Weg in die Elfenstadt Arborlon um diejenigen zu töten, die den Bann wieder erneuern konnten, die Erwählten. Dem Dagda Mor gelingt es mit Hilfe des Wandlers und des Raffers, alle Erwählten zu töten, bis auf eine, von der er nichts ahnten. Amberle Elessedil, die Enkelin des Königs der Elfen. Sie hat sich bereits vor geraumer Zeit ihrer Pflicht als Erwählte abgewandt und ist spurlos verschwunden. Doch nun ist sie die Letzte Hoffnung der Elfen. Sie ist die letzte Erwählte und damit die einzige, die einen neuen Ellcrys pflanzen kann. Gerade in diesen düsteren Zeiten taucht Allanon, der Druide, in Aborlon auf. Er erklärt dem Elfenkönig, dass es noch Hoffnung Gäbe, dass sie Amberle finden und beschützen müssen und sie den Samenkorn des Ellcrys zum Blutfeuer bringen muss. Um Amberle zu finden und den Ort Sichermal, wo das Blutfeuer versteckt sein soll, macht sich Allanon auf den Weg nach Paranor, der Druidenfestung, wo er in den Büchern der Druiden versucht alles über Sichermal zu erfahren. Doch der Druide, der versuchte unentdeckt zu bleiben, wurde von den Bösen Dämonen entdeckt und in Paranor in eine Falle gelockt, aus der er nur um Haaresbreite fliehen konnte. Allanon weiß vage wo Sichermal sich befindet, doch er kann Amberle nicht begleiten, denn er muss beim Elfenvolk verweilen, um ihnen beim vorbereiten auf den bevorstehenden Krieg zu helfen und sie im Kampf zu unterstützen. So sucht er Wil Ohmsford auf, der in Storlock bei den Stors die Heilkunst erlernt. Wil Ohmsford, der nun der Besitzer der Elfensteine ist, die einst seinem Großvater Shea Ohmsford gehörten, muss Allanon folgen. Er soll Amberle auf der Reise nach Sichermal begleiten und sie beschützen. Wil zögerte erst, doch scheinbar hat er keine Wahl. Er folgt dem Druiden und hilft der jungen Elfin ihre Bestimmung zu erfüllen.

Ansprechend, Farbenfroh und schlicht. Mit diesen drei Worten würde ich das Cover beschreiben. Ich finde es cool, dass sie das selbe Bild, wie auch auf der DVD genommen haben, weniger cool allerdings, dass Will und Eretria rausgeschnitten wurden.

Da ich zuerst die Serie gesehen habe, fällt es mir nicht all zu schwer, mir die Figuren vorzustellen. Nur einige sind anders beschrieben, wie sie in der Serie dargestellt wurden. (zB. Eventine Elessedil(der Elfenkönig) wurde im Buch als Athlettisch beschrieben, in der Serie jedoch, war er eher das gegenteil).

Trotz der großen Unterschiede zwischen Serie und Buch finde ich das Buch einfach klasse. Ich war schon von Anfang an Fan der Geschichte. Ich hab immer auf die neuen Folgen der Serie gewartet und sie alle geschaut. Erst hatte ich das Buch „Das Schwert der Elfen“ gelesen und war begeistert von Terry Brooks Schreibtstil. Das Buch hat mich echt gefesselt und es viel mir schwer es aus der Hand zu legen. Dann musste ich natürlich auch die anderen Bücher der Shannara Chroniken lesen. Die Shannara Chroniken sind nun mal Fantasy pur. So wie ich es am liebsten habe. Mit Elfen, Zwergen, Gnomen und Dämonen, Magie und dem Kampf Gut gegen Böse. Einfach fabelhaft.

 

5 von 5

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s